Lizenz zum Verhandeln?
06061 94 88 – 007!​

Lizenz zum Verhandeln? 06061 94 88 – 007!

28. Dezember 1995: Ich sitze mit meiner Schwester im Kino. Gerade 16 geworden, habe ich – von da an ganz offiziell – die Lizenz, um Pierce Brosnan alias James Bond und Goldeneye auf der Leinwand zu verfolgen. 

„See reflections on the water …“ Tina Turners rauchige Stimme intoniert den Titelsong während die Einstiegssequenz den Sprung von der Staumauer zeigt. – Was für ein Gänsehautmoment! Hin und weg betrachte ich die weitere Handlung und bin ganz glücklich, dass Roger Moor und Co. abgelöst wurden.

Seit diesem Moment habe ich keinen einzigen Bond mehr verpasst. Denn Krimigeschichten, Agenten- und Politthriller haben mich von jeher fasziniert. Vielleicht ist das der Grund, weshalb ich heute ein eigenes Institut für Verhandlungsführung, Ghost Negotiation und Distance Profiling führe.

Denn eins ist unumstritten: Alle professionellen Interventionen, Taktiken und Vorgehensweisen in dieser Branche haben ihren Ursprung in den Verhandlungssystemen der Geheimdienste. 
Diese Verhandlungstechniken waren die Antwort auf eine Reihe von Banküberfällen und dramatischen Vorfällen in den 1970er Jahren. Zunächst in den USA entwickelt, fanden sie später auch den Weg zu uns nach Deutschland.

Vor allem die dramatische Geiselnahme während der Olympischen Spiele 1972 in München blieb im kollektiven Gedächtnis unserer Landsleute. Damals nahmen die Mitglieder einer palästinensischen Terrororganisation elf israelische Olympia-Teilnehmer als Geiseln.

Zwölf Menschen verloren an diesem Tag, der als „Massaker von München“ in die Geschichtsbücher einging, ihr Leben – unter anderem auch, weil die Bemühungen der Polizeibehörden auf fatale Weise scheiterten. Seit dem haben sich die Verhandlungssysteme der hiesigen Spezialeinheiten verändert und stetig weiterentwickelt. Verhandlungstechniken, die auch in meinem Institut die Grundlage für meine Seminare bilden. 

Vor zwei Wochen bekam ich Post von meinem Telefonanbieter mit dem Hinweis, dass sich aufgrund einer Vertragsänderung meine Festnetznummer für das Institut geändert hat. Suchend schweift mein Blick auf dem Briefbogen nach unten. Die Nummer, die zu sehen ist, lautet 06061 9488-007! Herzhaft fange ich an zu lachen, weil es schon fast skurril ist. Welcher Zufall hat mir bitte dieses Geschenk gemacht? 

Neben traumhaften Räumlichkeiten, in denen ab dem 01. Juli 2020 das M&M Trainings- und Coachinginstitut® untergebracht ist und Seminare, Coachings sowie Vorbereitungen von Verhandlungssituationen stattfinden, ist jetzt auch noch die passende Rufnummer vorhanden. Und die können Sie gleich einmal ausprobieren, um sich zu unserem Open Space-Wochenende anzumelden:
Ich lade Sie und Ihre Freunde herzlich dazu ein, am 4. und 5. Juli 2020 mit mir gemeinsam die neuen Räumlichkeiten meines Institutes einzuweihen. 

 
Seien Sie versichert, wir sorgen für Ihre Gesundheit, in dem wir den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand sowie Hygienemaßnahmen einhalten. Für unsere Planung wäre eine kurze Rückmeldung hilfreich, ob Sie dabei sein möchten.

Melden Sie sich einfach an und probieren Sie die neue Rufnummer aus: 06061 9488-007! Über Ihren Anruf freue ich mich.

Wie genau mein aktuelles Seminarangebot sonst noch für Sie bereit hält und welche Kenntnisse Sie in Ihrem (Berufs-)Alltag weiterbringen können, das erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe meines Seminarmagazins. Unter diesem Link erhalten Sie Ihr persönliches Exemplar.

Aktuelles Seminarprogramm
 
Ich würde mich freuen, wenn wir uns am 4./5. Juli sehen.

Bis dahin herzliche Grüße

Ihre Wiebke Marschner

 

Hier stehen kurze Keyfacts, die deine
Verhandlungart näher beschreiben.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Hier steht noch irgendeine Ergänzung.